aus dem FF-Archiv:

Atemschutzübung 2003 (Schwemmau, Ybbsitz)
ZAMG-Wetterwarnungen

Aktuelles 2022

08.05.: Floriani-Frühschoppen

Am Muttertag, den 08.Mai 2022 fand das alljährliche Florianifest zu Ehren des Schutzpatrons der Feuerwehr statt. Das Wetter meinte es wieder gut, und so marschierten zahlreiche Besucher nach dem Kirchgang zum Frühschoppen. Dort angekommen, warteten schon leckere Grillhenderl, Bratwürstel, Snacks und Mehlspeisen auf die Besucher.

Die FF Ybbsitz dankt für Ihren Besuch und hofft, Sie auch beim nächsten Fest im August begrüßen zu dürfen.

22.04.: 1. Hauptübung

Am Freitag, den 22.04.2022 fand  die 1. Hauptübung, gemeinsam mit der Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt, der Feuerwehr Ybbsitz statt.

 

Übungsannahme war ein Chlorgasaustritt im Freibad wobei eine vermisste Person gesucht und gerettet werden musste. Weiters wurde mit den Schutzanzügen der Stufe 3 von der Feuerwehr Waidhofen/Ybbs-Stadt das Chlorgas am weiteren Austreten gehindert.

 

Zeitgleich musste ein Schadstoffaustritt auf der kleinen Ybbs durch die Mannschaft abgearbeitet werden. Hierbei wurde das neue Equipment welches Angekauft wurde getestet.

25.03.: Atemschutzübung

Am 25.03.2022 fand die jährliche Atemschutzübung der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz statt. Übungsannahme waren die Brandbekämpfung und Menschenrettung in einem verrauchten Gebäude. Bereits bei der Anfahrt zum Übungsobjekt rüsteten sich die ersten AS-Trupps aus.

 

Vor Ort wurde musste die vermisste Person gefunden und aus dem ersten Stock gerettet werden. Auch die Wärmebildkamera erwies sich wieder als wichtiges Ausrüstungsteil im stark verrauchten Bereich des Szenarios. 

Finnentest

Im Februar und März wurde von den Ybbsitzer Atemschutzgeräteträgern der sogenannte "Finnen-Test" absolviert.

Dieser Test ist einer von drei möglichen Leistungstests, von welchen einer ab dem Jahr 2017 jährlich verpflichtend für aktive AS-Träger abzulegen ist. Dabei sind 5 Stationen hintereinander in voller Montur zu bezwingen. Jede dieser Stationen hat ein Zeitlimit, und die Gesamtzeit der nacheinander zu bewältigender Stationen darf inkl. kurzer "Verschnaufpausen" 14,50 Minuten nicht überschreiten.

1. Station: 200 Meter gehen (davon 100 Meter mit 2 Kanistern zu je 16,60 kg)

2. Station: Stiegen steigen (90 hinauf, 90 hinunter)

3. Station: Hämmern (6kg) eines LKW Reifen 3 Meter weit

4. Station: Unterkriechen und Übersteigen von Hindernissen (3x 6 Hindernisse)

5. Station: 15 m C-52 Druckschlauch einfach einrollen

07.03.: Übergabe Einsatzhelme

Nach der erfolgreichen Sanierung des Feuerwehrhauses im vergangen Jahr, unterstützten die ausführenden Baufirmen den Ankauf der neuen Einsatzhelme der Feuerwehr Ybbsitz.

Die Firmen BMBurger BaugmbH, Hirtenlehner Bau GmbH sowie die DCD - Design Construct Develop BauplanungsgesellschaftmbH übernahmen die Kosten für insgesamt 3 Stk. der neuen Einsatzhelme.

Die offizielle Übergabe erfolgte durch Christian Haiden (2.v.L.), Christian Hirtenlehner (3.v.L.) und Christoph Deseyve (4.v.L) an Kommandant Leopold Herzog und 2. Kommandant-Stellvertreter Herbert Pichler.

23.01.: 133. Mitgliederversammlung

Aufgrund der Corona-Pandemie fand am 23. Jänner 2022 die 133. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz in etwas anderer Form statt. Unter Einhaltung der COVID-Maßnahmen wurde die Versammlung im Feuerwehrhaus abgehalten.

Neben den Feuerwehrkameraden waren auch Bürgermeister Gerhard Lueger, Vize-Bürgermeister Georg Stockner und Lambert Kaltenbrunner vom Brandhilfeverein anwesend.

Nach der Begrüßung durch Kdt. Leo Herzog folgten unter anderem Berichte über die Tätigkeiten des abgelaufenen Jahres sowie über die Finanzen der Feuerwehr. Erfreulich sind ua der Neuzugang von vier Kameraden, sowie die Neuanschaffung eines neuen HLF2. Dieses Fahrzeug wird das in die Jahre kommende Rüstlöschfahrzeug (Baujahr 1992) ersetzen und die FF Ybbsitz bei ihren Aufgaben unterstützen. 

Übersicht Tätigkeiten:

Einsätze:              76      1.268 Std

Arbeiten:            362      4.276 Std

Ausbildung:         57      2.053 Std

Summe:           495      7.597 Std.

Angelobungen:

PFM Georg Illetschko, PFM Markus Teufl, PFM Manuel Fahrenberger und PFM Jakob Herzog

Ernennungen:

Zum Gehilfen des Fahrmeisters: FM Andreas Teufel

Beförderungen:

zum FM:

Gerald Haselsteiner

zum OFM:

Philip Herzog

zum HFM:

Christian Schachinger, Reinhard Großberger, Martin Großberger und Benedikt Herzog