aus dem FF-Archiv:

ZAMG-Wetterwarnungen

Aktuelles 2015

26.10.2015: Ausbildungsprüf. Löscheinsatz

Am Montag, den 26. Oktober traten zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz zur Ausbildungsprüfung "Löscheinsatz" an. Nach vielen Wochen harten Trainings sowie intensiven Lernens konnte das Ziel, das Abzeichen in Bronze, erreicht werden.

Diese Leistungsüberprüfung umfasst Erste-Hilfe-Maßnahmen, Leinen- u. Knotenkunde, Fahrzeugkunde (man muss alle Geräte in den Fahrzeugen kennen und auch wissen wo diese zu finden sind!), Theoretische Fragen sowie die Abwicklung eines Löscheinsatzes.

17.10.2015: Flugdienstübung in Opponitz

Am Samstag, den 17.Oktober, fand im Raum Opponitz eine große Waldbrandübung statt. Hier übten der NÖ Feuerwehrflugdienst, das österreichische Bundesheer, das Bundesministerium für Inneres und die örtlichen Feuerwehren das Zusammenspiel bei der Waldbrandbekämpfung im steilen Gelände.

Durch den Brand einer Forstbearbeitungsmaschine und der ungünstigen Ostströmung kam es zu einer raschen Brandausbreitung, so die Übungsannahme. Der örtliche Einsatzleiter der Feuerwehr forderte sofort nach der Erkundung über die Landeswarnzentrale, den NÖ Feuerwehrflugdienst an.

Nach einem Erkundungsflug mit dem BMI Hubschrauber wurden im Einsatzgebiet zwei Einsatzzonen mittels GPS Koordinaten bestimmt. Mit einem Black Hawk und der Alouette III wurden Mannschaft und Gerät in die Einsatzzonen geflogen. Am Flugplatz Seitenstetten wurden gleichzeitig zwei Pilatus Porter Flugzeuge von der FF Seitenstetten und der Basisgruppe West mit Löschwasser betankt.

Die Hubschrauber führten mit Bambi Buckets und dem Semat 3000 die Waldbrandbekämpfung aus der Luft durch, gleichzeitig führten die Pilatus Porter Flugzeuge die Randbenetzungen mit Löschwasser durch. Als Übungseinlage wurden die Einsatzkräfte mittels Personenrettungsnetz, das als Außenlast am Hubschrauber befestigt ist, aus dem unwegsamen Gelände gerettet.

Insgesamt wurden mit den Luftfahrzeugen über 35.000 Liter Löschwasser in das Waldbrandgebiet geflogen. Im Einsatz standen über 100 Einsatzkräfte mit 19 Fahrzeugen. Wenige Stunden später konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Solche Trainings sind besonders wichtig, alleine dieses Jahr gab es aufgrund der Hitzewelle alleine in Niederösterreich über hundert Waldbrände.

Quelle (Text):   www.bfk-amstetten.at / Quelle (Fotos): eigene + beteiligte Feuerwehren

10.10.2015: Inspektionsübung

Am Samstag, 10.10.2015 fand die sechste und somit letzte Gesamtübung der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz im Jahr 2015 statt. Geübt wurde beim Haus „Stürzleck“, die Inspektion der Wehr führte Brandrat Werner Pießlinger von der FF Opponitz durch. Zudem besuchte Vizebürgermeister Anton Pechhacker die Übung um sich ein aktuelles Bild der Feuerwehr zu machen.

Die im Stationsbetrieb gestaltete Übung bot zahlreiche Aufgaben und Lehrreiches:

  • Suche einer Vermissten Person im Mostkeller (durch Atemschutztrupp)
  • Selbstversorgung des Tanklöschfahrzeuges per Tauchpumpe und Betrieb des Wasserwerfers
  • Richtige Handhabung der Motorkettensäge
  • Einsatz des Greifzuges inkl. Freilandverankerung
  • Praktische Vorführung einer Airbag-Detonation
  • Brandbekämpfung mittels Feuerlöscher bei einem KFZ

 

An der Übung nahmen 34 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz teil.

25.09.2015: Menschenrettung (Übung)

Freitagabend veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Ybbsitz eine Technische Gruppenübung.

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit zwei PKW,  wobei ein PKW in den Wald stürzte und der Andere von einer Arbeitsmaschine aufgespießt wurde.

Hauptaugenmerk wurde auf die korrekte Rettung der Verletzten sowie den richtigen Umgang mit der Ausrüstung gelegt.

11.09.2015: 5. Hauptübung

Am Freitag, den 11.09.2015 fand die 5. Hauptübung der Feuerwehr Ybbsitz statt. Übungsannahme war ein Brand beim Haus „Reitbauer“, wobei die Feuerwehr mit 5 Fahrzeugen und 33 Mann ausrückte.                             

 Übungsschwerpunkte waren unter anderem:

- Menschensuche und – Rettung im verrauchten Gebäude

- Brandbekämpfung durch mehrere Strahlrohre

-Wasserversorgung zum Übungsobjekt

Im Anschluss an die Übung wurde noch ein Magnesium-Brand vorgeführt und die Wirkung wenn mit Wasser gelöscht wird.

04.09.2015: Übung mit FF St. Leonhard/W

Freitagabend nahmen 18 Mann mit 2 Fahrzeugen (Tank 1, Pumpe 1) an einer Übung der Freiwilligen Feuerwehr St. Leonhard/Wald teil.

 

Am Übungsobjekt angekommen, wurden den jeweiligen Gruppenkommandanten die Aufgaben vom dortigen Einsatzleiter zugewiesen.

 

Während die Mannschaft von Tank 1 bei der Rettung eines Verunfallten aus einem abgestürzten Traktor unterstützte und den nötigen Brandschutz stellte, halfen die Kammeraden von Pumpe 1 der FF St. Leonhard/W die Wasserversorgung zum Objekt aufzubauen.

14.-15.08.2015: August-Frühschoppen

Am 14. und 15. August fand bei traumhaftem Wetter der Frühschoppen der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz statt.

Bereits am Freitagabend lud die Feuerwehr zum „Flutlicht-Seilziehen“ sowie zum „Dämmerungsschoppen“ ein. Unter Moderation von Kdt.Stv. Sonneck Michael stellten insgesamt 10 Mannschaften (á 6 Mann) ihre Kräfte beim Seilziehen unter Beweis.

Die Gewinnermannschaft durfte sich über ein 25 Liter Fass Bier + Jause freuen.

Auch die Plätze 2 und 3 bekamen als Preis einige „Durstlöscher“ und eine kleine Stärkung überreicht.

Die FF Ybbsitz dankt für Ihren Besuch und hofft, Sie auch beim nächsten Fest begrüßen zu dürfen. Für gute Stimmung, Musik, Grillhenderl/Würstel, Snacks, Kaffee und Mehlspeisen wird wieder gesorgt werden….!

17.07.2015: 4. Hauptübung

Am Freitag, 17.07.2015 fand die 4. Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz statt. Zur Übung lud das Haus „Sepplgraben“ ein, wobei als Übungsszenario ein Waldbrand oberhalb des Hauses angenommen wurde.

Nachdem die mitgeführten 6.000 Liter Wasser aufgebraucht waren, stand auch schon die Wasserzubringerleitung durch die beiden Pumpenfahrzeuge. Diese förderten mittels zwei Tragkraftspritzen das benötigte Löschwasser vom Bach zu den mittlerweile leeren Tanklöschfahrzeugen.

An der Übung nahmen 32 Mann der FF Ybbsitz teil.

19.06.2015: 3. Hauptübung

Am Freitag den 19.06.2015 fand die dritte Hauptübung im Heurigen Jahr statt. Übungsannahme war ein Brand beim Haus „Rottenlehen“, wobei die Feuerwehr mit 5 Fahrzeugen und 40 Mann ausrückte.

Bereits bei der Anfahrt rüsteten sich zwei Atemschutztrupps in den jeweiligen Fahrzeugen aus um sofort die vermisste Person im verrauchten Gebäude retten zu können bzw. die Brandbekämpfung zu starten.

In der Zwischenzeit sorgten die Männer der beiden Pumpenfahrzeuge für eine Wasserversorgung zum Übungsobjekt. Dabei wurde über eine Relaisleitung das Wasser vom Bach (Ansaugstelle: Nähe Firma Fuchs) bis hinauf zum entfernten Hof „Rottenlehen“ gefördert

30.05.2015: Brandversuche

Samstagvormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Ybbsitz von der Begabtenakademie besucht. Diese veranstaltete einen Workshop zum Thema Feuerwehr.

Dazu begaben sich einige Feuerwehrkameraden unter Leitung von Kommandant Leo Herzog mit den SchülerInnen zum Altstoffsammelzentrum Ybbsitz um einige Brand- bzw. Löschversuche durchzuführen.

Dabei wurden verschiedene Löschmittel wie Feuerlöscher und Löschdecke getestet und die Auswirkungen eines Fettbrandes in der Küche simuliert (und die Reaktion eines Topfes mit heißem Fett, wenn versucht wird mit Wasser zu löschen).

22.05.2015: Technische Gruppenübung

Freitagabend veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Ybbsitz eine Technische Gruppenübung. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit zwei PKW´s, wobei beide Lenker in ihren Fahrzeugen eingeschlossen waren.

Gearbeitet wurde wie bei einem echten Einsatz unter Zeitdruck. Auf Anweisung des Sanitäters begann der Rettungstrupp den bewusstlosen Lenker zu befreien als plötzlich Feuer im zweiten Fahrzeug ausbrach. Dadurch musste natürlich zuerst der andere (noch ansprechbare) Lenker aus dem Wrack befreit werden.

Nach erfolgter Menschenrettung wurde die Gelegenheit noch genutzt um den Umgang mit den Gerätschaften zu trainieren.

21.05.2015: Abschnittsfunkübung in Ybbsitz

Am Donnerstag den 21.05.2015 fand eine Funkübung in der Prolling statt. Übungsannahme war ein Waldbrand am Prochenberg

Jede der teilnehmenden Feuerwehren  bekam einige Aufgaben, welche gelöst werden mussten. Ausgearbeitet wurde diese Übung von den Mitgliedern der FF Ybbsitz mit ihrem Funksachbearbeiter LM Robert Lueger.

Es nahmen insgesamt 7 Feuerwehren  (Opponitz, St. Georgen/Reith, Voestalpine, Rosenau, Doppel, Mondi und Ybbsitz) mit 40 Feuerwehrmitgliedern an dieser Übung teil.

15.05.2015: 2. Hauptübung (Kindergarten)

Am Freitag den 15.05.2015 fand die zweite Hauptübung im Jahr 2015 statt.

An diesem "Fenstertag-Vormittag" nahmen 28 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz an der Übung teil. Übungsannahme war ein Brand im Kindergarten mit mehreren im Objekt zu rettenden Kindern. Nach erfolgreich abgeschlossener Übung gab es noch eine Feuerlöscher-Vorführung/Übung für das Personal und die Kinder.

Übungsschwerpunkte:

- Menschensuche und –Rettung im verrauchten Objekt durch zwei Atemschutztrupps

- Wasserversorgung über längere Strecken zum Übungsobjekt

- Brandbekämpfung durch mehrere Strahlrohre

- Höhenrettung

Weitere spannende Fotos folgen im Laufe der Woche!!!

03.05.2015: Floriani-Frühschoppen

Am 03. Mai 2015 fand der Floriani-Frühschoppen der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz statt. Die heilige Messe wurde von Pfarrer Severin im Feuerwehrhaus abgehalten, anschließend fand die Segnung des Versorgungsfahrzeuges (VF) statt.

Die FF Ybbsitz dankt für Ihren Besuch und hofft, Sie auch beim August-Frühschoppen begrüßen zu dürfen. Für gute Stimmung, Musik, Grillhenderl/Würstel, Snacks, Kaffee und Mehlspeisen wird wieder gesorgt werden….!

17.04.2015: PKW-Brand (Gruppenübung)

Am Freitag den 17.04.2015 fand eine Gruppenübung der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz statt.

Übungsannahme war ein PKW Brand, wobei auch die Beobachtung der Brandausbreitung beim PKW, die Rauchentwicklung im Innenraum und des Faktors „Zeit“ eine wesentliche Rolle spielte.

Zusätzlich wurde auch probiert, einen fortgeschrittenen PKW-Brand mittels Feuerlöscher zu bekämpfen, bzw. die Erzeugung von Schaum mittels C-Hohlstrahlrohr.

10.04.2015: 1. Hauptübung (Fuchs)

Am Freitag den 10.04.2015 fand die erste Hauptübung im Jahr 2015 statt.

Es  nahmen daran 39 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz teil. Als Übungsobjekt konnte die Firma Fuchs gewonnen werden.

Übungsschwerpunkte:

- Menschensuche und –Rettung im verrauchten Objekt durch zwei Atemschutztrupps

- Wasserversorgung über längere Strecken zum Übungsobjekt

- Brandbekämpfung durch mehrere Strahlrohre

- Rettung einer unter Stahl-Coil eingeklemmten Person

27.03.2015: Technische Gruppenübung

Freitagabend veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Ybbsitz eine Technische Gruppenübung.

Am Übungsort angekommen, bot sich folgendes Bild: Ein mit vier Personen besetzter PKW war von der Straße abgekommen, einen steilen Abhang hinuntergestürzt und an einem Baum hängen geblieben.

Zwei Insassen waren ansprechbar, die anderen Beiden bewusstlos. Dadurch, dass die beiden Personen auf den Rücksitzen nicht angeschnallt waren, wurden sie beim Umfall nach vorne geschleudert und befanden sich fast zur Gänze im Fahrerraum.

Aufgrund der Hanglage musste zuerst das Fahrzeug gesichert werden, ebenso wurden die Einsatzkräfte mittels Feuerwehrgurt und Rettungsleine gegen Absturz gesichert. Als zwei Verletzte mit Hilfe des Hydraulischen Rettungsgerätes befreit waren, begann das Fahrzeug plötzlich zu brennen.

Jetzt war Zeit Mangelware – Die beiden noch im Fahrzeug befindlichen Verletzten mussten umgehend per Crash-Rettung aus dem Fahrzeug befreit werden. Der aufgebaute Brandschutz bekämpfte derweil die Flammen.

20.03.2015: Atemschutzübung

Am Freitag den 20.03.2015 fand die jährliche Atemschutzübung der freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz statt.

Als Übungsobjekt stellte uns Kamerad BI Michael Sonneck ein altes Gebäude zur Verfügung. Mithilfe des feuerwehreigenen Nebelgerätes sowie neu angekauften Rauchpatronen wurde das komplette Obergeschoss „verraucht“ um ein relativ realistisches Einsatzszenario darzustellen.

Insgesamt nahmen 5 Atemschutztrupps der FF Ybbsitz an der Übung teil.

20.02.2015: Winterschulung

Am Freitag, 20.02.2015 fand die jährliche Winterschulung der Freiwilligen Feurwehr Ybbsitz statt. Die rund 30 Teilnehmer erwartete ein Stationsbetrieb zu 3 unterschiedlichen Themen:

  1. Auffrischung Handhabung Digitalfunkgeräte
  2. Retten aus Höhen und Tiefen sowie Eigensicherung
  3. Allergenverordnung bei FF Festen, Ausgabe und Einschulung der neuen Einsatzstiefel (Link: Rosenbauer Tornado) und Handschuhe

16.01.2015: 126. Mitgliederversammlung

Am 16. Jänner 2015 fand die 126. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ybbsitz im GH „Zum Goldenen Hirschen“ statt. Anwesend waren 49 Mitglieder sowie Bürgermeister Josef Hofmarcher, gGR Josef Ritzinger und Johann Lindner.

Einsätze 2014:                                      66  Einsätze                                                 2.679 h

Übungen/Schulungen/Kurse 2014:     113 Tätigkeiten                                              3.632 h

Div. Arbeiten 2014:                             253 Tätigkeiten                                              4.288 h

Summe 2014:                                     432 Tätigkeiten zu                                     10.599 h

Highlights 2014:

  •  Kauf des neuen Versorgungsfahrzeuges mit einem Anschaffungswert von rund € 57.000,- (€  20.000,- Gemeindeanteil)
  • 125jähriges Bestandsjubiläum der FF Ybbsitz
  • Jeweils Platz 1 in Bronze und Silber der Bewerbsgruppe beim Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb Scheibbs in Göstling. (Gästeklasse)
  • Erfolgreiches Ablegen der technischen Ausbildungsprüfung in Silber (7 Mann) und in Gold (10 Mann)

Info: Durchschnittlich nahmen bei den 6 Hauptübungen 35 Mann der FF Ybbsitz teil!

Beförderungen/Ernennungen/Ehrungen:

Hauptbrandmeister Eduard Wagner legt in Absprache mit dem Kommando seine Funktion als Fahrmeister nach 27jähriger Tätigkeit zurück. Aufgrund seiner langjährigen Verdienste wird er von der versammelten Mannschaft mit dem Ehrendienstgrad Ehrenhauptbrandmeister ausgezeichnet.

Nachfolger als Fahrmeister wird Hauptlöschmeister Teuretzbacher Leopold jun., bis dato Gruppenkommandant Tank 1

Vom Probefeuerwehrmann zum Feuerwehrmann: Hörmann Michael, Haselsteiner Andreas

Vom Oberfeuerwehrmann zum Löschmeister: Lueger Robert (neuer Gruppenkommandant Tank 1)

Vom Löschmeister zum Oberlöschmeister: Leichtfried Leopold, Haselsteiner Gottfried

Vom Brandmeister zum Oberbrandmeister: Pichler Herbert

03.01.2015: Handynetz-Prüfung

Samstagnachmittag führten 6 Kameraden eine Überprüfung der Handynetze im Bereich Maria Seesal durch. Im Zuge dessen wurde auch sogleich wieder das Lenken unseres treuen Pinzgauers 6x6 geübt.

Neues Versorgungsfahrzeug (VF)

Nach entsprechender Planung und Umsetzung konnte die Freiwillige Feuerwehr Ybbsitz kurz vor Weihnachten ein neues Versorgungsfahrzeug in den Dienst stellen. Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um ein Fahrzeug der Marke Ford mit Planenaufbau und Ladebordwand.

Das Fahrzeug dient für Logistikzwecke der FF Ybbsitz, also zum Transport entsprechender Einsatzmittel und –Geräte wie zum Beispiel Sandsäcken bei Hochwassereinsätzen, Schanzwerkzeug, Atemschutzkompressor uvm.

Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einer Ladebordwand (Hubkraft: max. 1.500 kg), Digitalfunkgeräten, Einsatzstellenbeleuchtung und diversen anderen Gerätschaften.

Fahrzeugdetails finden Sie unter dem Punkt "Die Feuerwehr - Fuhrpark"